Anzeige

Bitcoin mit PayPal kaufen: Das müssen Sie wissen

Bitcoin im Internet zu kaufen kann viele Risiken und Gefahren mit sich bringen, deshalb sollten Sie auch auf sichere Zahlungsmittel zurückgreifen. Warum PayPal ideal dafür geeignet ist, erfahren Sie hier in diesem Artikel.

Bitcoin ist für viele Trader ein spannendes Investment

Bitcoin ist für viele Trader ein spannendes Investment.

Bitcoin als digitale Währung hat sich mittlerweile gut auf dem internationalen und deutschen Markt etablieren können. Spätestens nach dem Boom 2017/2018 und den derzeitigen Entwicklungen während der Corona-Pandemie wurde Bitcoin weitgehend bekannt, nicht nur unter den professionellen Tradern. Egal ob für langfristige Investments oder kurzfristige Trading-Geschäfte, Bitcoin wird immer beliebter, unter anderem wegen der großen Gewinnchancen.

Darüber hinaus werden auch die Möglichkeiten immer vielfältiger, wie man Bitcoin kaufen kann. Zum Beispiel gibt es bereits Bitcoin-Automaten, die wie Geldautomaten aussehen. Dort können Sie mit echtem Geld einfach Bitcoin kaufen und auf eine Wallet übertragen. Automaten gibt es in der gesamten DACH-Region, die Standorte finden Sie leicht über das Internet.


Und in den letzten Jahren wurde eine Zahlungsmethode immer beliebter: PayPal. Obwohl noch immer einige Börsen die Zahlungsmethode nicht benutzen, kann es Ihnen einige Vorteile bieten. Z.b. bei Bitcoinmag können Sie nachlesen, welche Vorteile PayPal hat und wie man einfach und unkompliziert Bitcoin mit PayPal kaufen können.

Welche Vorteile bietet PayPal beim Bitcoin kaufen?

Welche Vorteile bietet also PayPal als Zahlungsmittel? Kurz gesagt ist PayPal ein globales, sicheres Zahlungsnetzwerk, welches die komfortablen Vorteile einer Kreditkarte zusammen mit geringen und attraktiven Gebühren verbindet. Sicherheit ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Plattform. PayPal verwendet dabei modernste Softwares und Verschlüsselungen, um die Konten der Kunden zu jeder Zeit schützen zu können. Verschlüsselte Transaktionen und hoher Käuferschutz sind somit einige Vorteile, die für die Verwendung von PayPal sprechen.

Zudem ist PayPal auch eine sehr unkomplizierte Zahlungsmethode. Käufe können einfach abgewickelt werden, die Bequemlichkeit ist somit auch ein weiterer Grund für die Verwendung der Zahlungsmethode. Was Sie jedoch über PayPal wissen sollten: Die Plattform eignet sich nicht für alle Arten von Transaktionen, aufgrund der Gebührenstruktur. Dafür sind die Gebühren aber vor allem für einmalige und größere Transaktionen sehr günstig und empfehlenswert.

Wie können Sie Bitcoin einfach mit PayPal kaufen?

Wie können Sie also nun Bitcoin kaufen? Dazu sollten wir vorweg eines klären: Direkt über PayPal können Sie natürlich nicht Bitcoin kaufen. Denn PayPal ist nur eine Zahlungsmethode, keine Plattform, wo Sie direkt einkaufen könnten. Sie können Bitcoin aber über einen Broker oder eine Trading App kaufen, bei der Sie sich bei der Zahlungsmethode für PayPal entscheiden.

Ein Broker, oder auch ein Vermittler, ist ein Unternehmen, wo Sie eine „Bestellung“ für Aktien, Kryptowährungen oder Ähnliches aufgeben können. Leider ist es nicht immer einfach, einen Broker zu finden, der als Zahlungsmethode PayPal akzeptiert. Da aber nicht jeder Mensch die Möglichkeit hat, mittels Kredit- oder Debitkarte zahlen, bietet PayPal eine großartige Alternative. Deshalb sollten Sie zuerst einmal ausgiebig einen Broker bzw. eine Börse finden, welche PayPal als Zahlungsmethode akzeptiert. Darüber hinaus ist aber nicht nur die Zahlungsmethode entscheidend für einen Broker.

Drei wichtige Aspekte bei der Auswahl eines Brokers

Folgende drei Aspekte sollten Sie sich unbedingt ansehen, wenn Sie sich für einen Broker oder eine Trading App entscheiden.

  1. Sicherheit,
  2. Kosten,
  3. Nutzerfreundlichkeit.

1. Sicherheit

Die Sicherheit sollte für einen jeden von uns immer im Vordergrund stehen. Das Letzte, was Sie möchten, ist ein Opfer eines Betrugs zu werden. Vielen Menschen heutzutage ergeht es so, diese verlieren oft tausende von Euros. Deshalb sollten Sie von Vorhinein immer püfen, ob der Broker oder die Trading App sicher ist oder nicht. Nutzerbewertungen können immer hilfreich dabei sein, denn so bekommen Sie echte Bewertungen von echten Nutzern und können sich einen guten Eindruck machen.

2. Kosten

Die Gebühren sind wohl für jeden ein wichtiges Thema. Lassen Sie sich niemals von gratis oder unverhältnismäßig geringen Gebühren locken, diese können oft ein Betrug sein. Die Konditionen und Gebühren sollten nicht zu hoch liegen und für den gebotenen Service fair sein.

3. Nutzerfreundlichkeit

Auch dieser Punkt ist sehr wichtig. So möchten Sie auch Bitcoin auf einer Plattform kaufen, die einfach und schnell zu bedienen ist. Manche Broker bieten eine Demo-Version an, wo Sie die verschiedenen Funktionen austesten können.

Wenn Sie also nun einen Broker gefunden haben, der perfekt zu Ihnen passt, müssen Sie sich nur noch anmelden. Bei den meisten Brokern gibt es heutzutage eine Vielfalt an Nachweisen, die Sie bereitstellen müssen, um Betrug und Schwindel zu verhindern. So müssen Sie zum Beispiel Ihre Identität nachweisen können, als Dokument eignet sich hier ein Reisepass. Auch der Wohnort muss oftmals nachgewiesen werden. Danach können Sie sich eine bevorzugte Zahlungsmethode auswählen, in diesem Fall PayPal.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen