Anzeige

Bitcoin: Lohnt sich eine Investition 2018 noch?

Die digitale Kryptowährung Bitcoin hat nach der Kursexplosion im vergangenen Jahr an Boden verloren. Lohnt sich aktuell ein Einstieg? Und welche Chancen und Risiken sind damit verbunden?

Bitcoins als Geldanlage

Welche Vorteile, aber auch welche Risiken bieten Bitcoins für die Geldanlage?

Viele Jahre lang ist die digitale Kryptowährung fast in Vergessenheit geraten. Im vergangenen Jahr 2017 erlebten Bitcoin und Co. aber einen Boom, wie er noch nie zuvor dagewesen ist. Mehr als zehntausend Dollar wert war ein Bitcoin und so manch ein Anleger ist mit der digitalen Währung reich geworden. Ein Anreiz für viele andere Anleger ebenfalls in Bitcoin zu investieren und es den Großen nachzumachen. Doch lohnen sich Investitionen in Kryptowährungen, wie Bitcoin und Litecoin überhaupt noch?

Auf und Ab beim Bitcoin-Kurs

Der Aufstieg der Bitcoins ist eine unglaubliche Geschichte, denn innerhalb kurzer Zeit steigerte die Währung ihren Wert um ein Vielfaches. Im Dezember verfehlte Bitcoin die 20.000 US-Dollar Marke nur haarscharf. Mit der extremen Wertsteigerung wurden neben Computerfreaks auch Börsenanleger und Regierungen aufmerksam auf die digitale Währung. Von Regulierungen und Aufsichten war nun die Rede, was den Kurs von Bitcoin wieder ins Taumeln brachte. Mittlerweile befinden sich viele Kryptowährungen auf einer Talfahrt und auch der Bitcoin musste zweidrittel seines Werts Einbußen und befindet sich zwischen 6.000 Euro und 7.000 Euro. Inwieweit dieser Trend sich fortsetzen wird ist schwer einzuschätzen, denn auch der Boom 2017 war so kaum vorherzusehen und war sehr überraschend.

Wertentwicklung des Bitcoin 2013-2018

Die Wertentwicklung des Bitcoin im Verhältnis zum Euro von 2013 bis 2018.

Chancen und Risiken einer Investition in Bitoins

Wer dennoch investieren will, der sollte wachsam sein und ein gutes Gespür für Kursentwicklungen haben. Denn der Kurs hängt bei Kryptowährungen von anderen Faktoren ab, als von politischen Krisen und Marktentwicklungen. Eine Krise bei Autoherstellern wird den Kurs von Kryptowährungen wohl nur kaum beeinflussen. Regulierungen von Bitcoin und Co. hingegen können sehr nachteilig auf die Kursentwicklung sein. Daneben kann es ratsam sein die wichtigen Währungen dieser Welt im Auge zu behalten, da Bitcoin und Co. nicht ganz unabhängig von diesen sind. Sollte sich der Kurs tendenziell langfristig auf eine Talfahrt begeben, so kann es sinnvoll sein die Anteile zu verkaufen, bevor größere Verluste hingenommen werden müssen.

Eine andere Möglichkeit bietet sich im Abwarten und hoffen auf einen massiven Wertverlust. Dass Bitcoin noch einmal an Wert gewinnen kann ist ziemlich sicher. Wer also zu kleinen Preisen Kryptowährungen erwirbt, der kann in Zukunft eventuell mit großen Gewinnen rechnen. Wie lange das aber dauert, ist ungewiss. Vor allem die angekündigten Handelsregulierungen werden starke Kursentwicklungen in Zukunft dämpfen und Kryptowährungen wieder unattraktiver machen. Eine Vervielfachung des Wertes ist damit eher unwahrscheinlich. Auch werden die Strukturen immer starrer, da große Mining-Communities über große Anteile an den Kryptowährungen verfügen. Ein ausgedehnter Handel wird so schwerer. Problematisch wird es, wenn eine Fraktion über eine Mehrheit an Bitcoin und Co. verfügt.

Risiken beim Bitcoin überwiegen aktuell

Investitionen in Bitcoin können sich auch 2018 noch lohnen, doch das Risiko ist deutlich höher als bei klassischen Anlageformen, wie Aktien oder Fonds. Wem Verluste nicht existentiell schaden, der kann sein Glück in Bitcoin-Investitionen versuchen. Ein gutes Gespür zu entwickeln und die Entwicklungen im Auge zu behalten und analysieren zu können ist dabei eine Eigenschaft die sicherlich von Vorteil sein kann. Ob Kryptowährungen aber wie angepriesen einmal das neue Geld sein können ist ungewiss und stößt sicherlich auf Widerstand bei den Banken und Regierungen vieler Länder. Die Zukunft der Kryptowährungen bleibt also interessant.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,33 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen