Anzeige

Auto kaufen oder leasen?

Die wichtigste Frage beim Autokauf lautet: Soll ich den Wagen kaufen oder leasen? Zwischen beiden Varianten der Bezahlung gibt es große Unterschiede. Für wen sich welche Variante besser eignet, erfahren Sie jetzt.

Finanztipps rund um das Thema Autokauf

Was man beim Kauf eines Autos im Hinblick auf die Finanzierung beachten sollte.

Drei Varianten beim Autokauf

Grundsätzlich hat ein Autokäufer die folgenden Möglichkeiten beim Kauf eines neuen Autos:

  • Der Bar-Autokauf,
  • Der Bankkredit,
  • Die Autofinanzierung und
  • Das Auto-Leasing.

Wie Sie sich auch entscheiden: Mit einer der Varianten werden Sie sich auf jeden Fall Ihr Wunschauto leisten können.

Der Bar-Autokauf

Es gibt tatsächlich noch Menschen, die ein neues Auto bar bezahlen. Interessant: Laut Statista zahlten 2017 sogar 66 Prozent der Deutschen ihr Auto bar. Das bedeutet, sie zahlen den Kaufpreis in einer Summe. Meistens bekommen Käufer dabei noch einen Rabatt des Händlers oder Sonderleistungen wie etwa einen Satz Reifen geschenkt.

Diese Form des Kaufs lohnt sich, wenn man sein Traumauto gefunden und genug Geld auf dem Konto hat. Es ist einfach und bequem, hat aber auch Nachteile gegenüber der Finanzierung oder dem Leasing.

Der Bankkredit

Auch die Finanzierung über eine Bank oder Sparkasse ist möglich. Geeignet sind hierfür vor allem Ratenkredite. Selbst bei schlechter Bonität gibt es entsprechende Angebote.

Ein Vorteil dieser Finanzierung ist, dass – wie bei der Barzahlung – beim Händler meist ein Rabatt oder Zusatzleistungen drin sind.

Die Autofinanzierung

Hier existieren mehrere Varianten:

  • Erstens kann der Autohändler direkt eine Ratenzahlung mit seinem Kunden vereinbaren. So entfallen vielleicht Gebühren bei der Bank.
  • Zweitens bieten Händler immer mehr die 3-Wege-Finanzierung an. In diesem Fall zahlen Kunden zuerst niedrige Raten und müssen sich erst nach einer gewissen Zeit entscheiden, ob sie das Auto kaufen wollen. Wenn ja, bleibt ein Restbetrag übrig, der bar oder ebenfalls wieder in Raten abbezahlt werden kann.

Das Auto-Leasing

In den letzten Jahren nahm das Autoleasing zu. 16 Prozent aller Autos sind aktuell in Deutschland geleast. Der größte Unterschied zum Barkauf und zur Finanzierung ist, dass man das Auto nach Ende des Leasing-Vertrags nicht besitzt, sondern wieder abgibt.

Für Verbraucher sind hier die Vorteile, dass nach einer gewissen Zeit der Wechsel auf ein neueres Modell möglich ist, dass man sich Autos leasen kann, die man sich nicht kaufen könnte und dass immer mehr Anbieter ein Rundum-sorglos-Paket anbieten.

Eine neue Studie aus dem Dezember 2018 der Wirtschaftsberatung Deloitte zeigte, dass sich immer mehr Menschen genau so ein Rundum-sorglos-Paket beim Autokauf wünschen. Dort sind Service, Wartung und KfZ-Versicherung enthalten. Wichtig ist, den richtigen Anbieter mit den besten Konditionen zu finden. Ein Portal wie fincompare.de schafft in diesem Fall Abhilfe. Zudem erfreut sich das Leasing-Modell bei Selbstständigen oder Unternehmen immer größerer Beliebtheit. So bleibt die Flexibilität bei einem großen Angebot erhalten.

Auto kaufen oder leasen – wie sollten Sie sich entscheiden?

Wichtig ist, das richtige Angebot für Sie zu finden. Wenn Sie Ihr Auto lieber in einem Vorgang bar bezahlen möchten, können Sie das tun. In diesem Fall verzichten Sie allerdings auf eine gewisse Flexibilität: Sie haben einen Wertverlust bei Ihrem Wagen und können nicht so einfach das Modell wechseln. Bei einer Finanzierung bleibt etwas Spielraum, aber erst beim Leasing scheint es ein gutes Gesamtpaket zu geben. Zwar sind die Kosten beim Leasing etwas höher und Sie besitzen am Ende keinen Wagen. Doch bietet Ihnen ein guter Leasing-Anbieter ein solides Gesamtkonzept mit Dienstleistungen, um die Sie sich sonst selbst kümmern müssten.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,50 Stern(e) - 2 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen