Anzeige

6 Tipps wie Sie Ihre Startup-Kosten reduzieren

Wenn Sie am Anfang stehen, könnten Sie meinen, dass es eine gute Idee ist, in Büromaterialien wie Stifte, Papier oder Monitore zu investieren. Ist es nicht. Um Ihre Anfangskosten zu reduzieren, sollten Sie sich diese sechs Tipps ansehen!

Ausgaben und Kosten bei der Gründung eines Startups

Bei der Gründung eines Startups gilt es, die Ausgaben und Kosten im Griff zu behalten.

Nicht jeder hat den Mut ein eigenes Startup zu lancieren, sich von der Sicherheit des Jobs zu verabschieden und an etwas leidenschaftlich zu arbeiten. So inspirierend und optimistisch dies auch ist, Unternehmer haben heutzutage viele Herausforderungen zu meistern. Eine große dabei ist es, die Kosten im Griff zu behalten.

Wenn Sie ein neues Unternehmen haben, dann sind die Ausgaben meist höher als der Profit. Also ist es an der Zeit, die Ausgaben in den Griff zu bekommen ohne dabei Einsparungen in der Produktqualität, dem Kundendienst oder der Unternehmenseffizienz zu verursachen. Es gibt Einiges, das Sie tun können, um Ihre Kosten zu reduzieren.  Die folgenden sechs Punkte können Ihnen dabei helfen:


1. Papierlos arbeiten

Ein papierloses Büro ist produktiver und kreiert weniger unnötige Ausgaben. Stellen Sie sich bloss die Menge an Papier und Druckertinte vor, die Ihr Unternehmen jede Woche verbrauchen würde, falls Sie sich auf Rechnungen, Berichte, Quittungen und andere Dokumente in Papierform verlassen. Der Unterhalt von Druckern ist auch nicht gerade günstig. Sie können also stattdessen Service-Seiten wie Invoize verwenden um Ihre Kundenkommunikation, Finanzen und Buchhaltung einfach online zu verwalten. Es gibt viele andere gute Gründe warum papierlos zu arbeiten gut für Ihr Unternehmen ist, wie bspw. einfachere Personalkommunikation und schnellere Zahlungsabwicklung.

2. Outsourcing

Ihre Angestellten können ganz schnell Ihr größter Ausgabepunkt sein. Das Problem ist, dass sie unentbehrlich für Ihr Unternehmen sind. Um Ihre Kosten zu senken, ohne dabei auf menschliche Ressourcen verzichten zu müssen, können Sie einige Ihrer Unternehmensbelange outsourcen.

Sie werden überrascht sein, wie viele Talente ihre Dienste auf Freelancing-Plattformen anbieten. Es gibt da alle Arten von professionellen Anbietern, die Sie auf Vertragsbasis zu einem erschwinglichen Preis anstellen können, von erfahrenen Buchhaltern bis hin zu virtuellen Assistenten. Sie müssen dafür bloß ein professionelles Konto auf der Plattform Ihrer Wahl erstellen, eingeben, was Sie benötigen und die verfügbaren Arbeitskräfte wählen, basierend auf deren Bewertung und Erfahrung. Vergessen Sie dabei nicht, nach Referenzen oder Arbeitsbeispielen zu fragen.

3. Erschwingliche Branding-Lösungen

Wenn Sie mit Ihrem Startup erfolgreich sein wollen, dann können Sie bewährte Branding-Möglichkeiten nicht ignorieren. Trotzdem müssen Sie nicht Ihr gesamtes Budget dafür aufwenden.

Heutzutage gibt es allerlei zugängliche und erschwingliche Branding-Tools im Internet, die Sie verwenden können. Mit Tailor Brands können Sie beispielsweise ein qualitativ hochwertiges Logo für Ihre Firma in wenigen Minuten erstellen und haben damit auch alle anderen Branding-Optionen zur Auswahl. Die Preisstruktur ist sehr kostengünstig gestaltet, der Prozess sehr einfach und Sie benötigen keine Designkompetenzen für ein tolles Ergebnis.

4. Ihr Kapital gut einsetzen

Einer der wichtigsten Tipps für erfolgreiche Startups ist, dass Sie Ihr Kapital gut investieren. Sie können sich nicht leisten, Ihr Geld in großem Stil rauszuwerfen, gerade wenn Sie noch am Anfang stehen. Versuchen Sie, möglichst nicht neue Möbel und Ausstattungen zu kaufen, sondern diese gebraucht zu einem günstigeren Preis zu erstehen. Gleich verhält es sich mit der Geschäftsmiete. Sie müssen nicht von Anfang an die beste Lage für Ihr Unternehmen haben, wenn es günstigere Optionen gibt.

5. Digitales Marketing lernen

Wenn Sie verschiedene Formen von digitalem Marketing lernen, wie Social Media Marketing, Blogging, Email-Marketing usw., können Sie Ihr Unternehmen viel schneller erweitern als Ihre Konkurrenten dies tun, und dabei viel Geld sparen.

Der bedeutendste Grund, warum digitales Marketing perfekt geeignet ist für kleine Unternehmen, ist dass es extrem günstig oder sogar kostenlos ist! Sie können Ihr Unternehmen auf Social Media-Plattformen wie Facebook oder Instagram bewerben und interessanten Content über Ihre Business-Seite teilen, Newsletter an eine Vielzahl von Email-Usern über spezialisierte Tools senden und vieles mehr, ohne, dass Sie dabei Geld investieren müssen.

Falls Sie noch nicht viel über digitales Marketing wissen, können Sie ganz einfach verschiedene Anleitungsvideos und E-Books dazu im Internet finden.

6. Cash-Flow optimieren

Häufig ist die Knappheit an Finanzmittel nicht das Problem, sondern eher der langsame Eingang von Kundenzahlungen. Fakt ist, kein Unternehmen ist vor fauler Kundschaft, die ewig Zeit brauchen, um die Rechnungen zu bezahlen, geschützt. Wenn Sie nicht auf solche Situationen vorbereitet sind, dann kann es schnell passieren, dass Sie plötzlich in einen finanziellen Engpass kommen.

Um Ihren Cash-Flow zu verbessern und Umsatzeinbußen zu verhindern, lohnt es sich, dass Sie eine strenge Rechnungsrichtlinie festlegen, in der Kunden mit Zahlungsnachständen Mahnungsgebühren auferlegt werden. Sie könnten diese Kunden ebenso dazu anregen, die Rechnungen schneller zu bezahlen, wenn Sie kleine Rabatte anbieten. Sie können auch ein automatisches Mahnsystem aufsetzen, das Ihren Kunden nach einigen Tagen nach der Zahlungsfrist automatisch eine Email sendet.

Vorteile als Unternehmer

Ihr eigenes Unternehmen zu leiten hat viele Vorteile, wie ein Gefühl der Verwirklichung, einen Unterschied in der Gesellschaft zu machen und mehr. Obwohl Sie jeden Tag vor neue Herausforderungen gestellt werden, helfen Ihnen diese auch immer dazuzulernen. Kleine Schritte wie die oben erwähnten können Ihre Kosten voraussehbarer machen und Ihr Unternehmen davor schützen, nicht mehr liquide zu sein.

Geben Sie nicht auf, wenn Sie mal falsche Entscheidungen fällen und sehen Sie diese als Meilensteine auf Ihrem Weg zum Erfolg an. Wenn es um finanzielle Aspekte geht, dann sollten Ihnen die Tipps oben weiterhelfen.

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Dann bitte ...

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 1 Bewertung(en)

Über den Autor

Max Meier

Max Meier ist gelernter Bankkaufmann und schreibt regelmäßig für den Bank Blog Ratgeber über Themen für Kunden von Banken und Sparkassen.

Anzeige

Kommentare sind geschlossen