Wie Banken Künstliche Intelligenz sinnvoll einsetzen können

Was sich lohnt und bewährt hat

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Wer Prozesse und Produkte mit KI optimieren möchte, erhält mit dem Buch „Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute“ eine gute Einführung in den Status quo und reale Beispiele für konkrete Anwendungsfälle aus der Bankpraxis. Bank Blog Leser haben die Chance, ein Exemplar zu gewinnen.

Buchtipps und Leseempfehlungen für Bankmanager und -mitarbeiter

Die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen ist als Bestandteil einer Karriere in Zeiten der Veränderung allgemein akzeptiert. Dass „Lesen bildet“ weiß schon der Volksmund. Obwohl wir alle tagtäglich viel zu viel lesen „müssen“, lesen wir wohl alle gleichzeitig auch viel zu wenig. Im Bank Blog finden Sie daher Hinweise und Empfehlungen auf interessante Bücher, die Ihnen neue Erkenntnisse und Ideen vermitteln sollen.

Partner des Bank Blogs

BehavioSec ist Partner des Bank Blogs

Künstliche Intelligenz ist ein Trendthema. Die verschiedenen Techniken, die sich hinter dem Oberbegriff verbergen, haben bereits viele Bereiche unseres Wirtschaftslebens erfasst. KI beschreibt die Fähigkeit vom Computern, automatisiert Strukturen und Muster in Daten zu erkennen und diese mit Hilfe von Algorithmen zu speichern und beispielsweise zur Gruppierung, Klassifizierung oder auch für Voraussagen anzuwenden.

Start-ups und etablierte Banken beschäftigen sich seit geraumer Zeit mit diesen digitalen Innovationen. Die Entscheidung Prozesse umzustellen, neue Technologien zu nutzen und in nahezu Unbekanntes zu investieren, fällt aber nicht leicht. Denn echtes Fachwissen zu Künstlicher Intelligenz ist schwer zu finden, vor allem wenn es um die konkrete Anwendung und den tatsächlichen Mehrwert geht. Denn im Vordergrund steht nicht die Technologie selbst, sondern ihr Nutzen für das Unternehmen. Diesen Fokus hat das neue Buch „Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute“ von DG Nexolution. Es widmet sich der Frage, wie Banken KI sinnvoll einsetzen können: welche Methoden sich eignen und welche Anwendungsbereiche infrage kommen.

Prozessoptimierung, Kostensenkung, Produktentwicklung

Das Buch ist ganz den Methoden gewidmet, die so großes Potenzial zur Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung haben, ebenso aber auch die Möglichkeit bieten, innovative Geschäftsmodelle zu fördern und die digitale Transformation insgesamt zu beschleunigen. Für die Finanzwelt als bereits hochdigitalisierte Branche gilt das besonders.

Das Buch ist eine Sammlung von Artikeln der Zeitschrift KINOTE – KI, Big Data, RPA & mehr, ergänzt um einige neue Beiträge. Dadurch erhält der Leser gebündelt das Know-how von 24 Autorinnen und Autoren auf breiter Basis. Nach einer allgemeinen Einführung und der Vorstellung von Bedingungen und Konzepten, folgt der Hauptteil mit praktischen Erfahrungen aus dem Banking.

Buchtipp: Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute

Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute – Anwendungsbeispiele und Methoden.

Einsatz von KI in Banken: Konkrete Anwendungsbeispiele in den Fachbereichen

Zusammengefasst gliedert sich das Buch in folgende 3 Bereiche:

  • Anwendungsfeld 1: Anlageentscheidung (Deep Neural Networks in der Derivatebewertung, Machine Learning in der Asset-Finanzierung, Künstliche Intelligenz in der Anlageentscheidung).
  • Anwendungsfeld 2: Kunden (Bots und Smarte Helfer im Kundenservice, Maschine Learning im Marketing und im Credit Management).
  • Anwendungsfeld 3: Compliance (Machine Learning bei der Prävention von Betrug und Geldwäsche sowie im Compliance-Umfeld).

Klar aufgebaut, bietet jeder Teil einen Deep Dive in mehrere konkrete Anwendungsfelder. Neben der Planung und der technischen Umsetzung werden auch die benötigten Ressourcen sowie der Nutzen beschrieben. So kann sich der Leser ein klares Bild machen, was diese oder jene Maßnahme bringt.

KI kann Digitalisierung entscheidend voranbringen

Bei der Lektüre dieser Anwendungsfälle wird deutlich: Klug angewendet kann KI einen wesentlichen Beitrag leisten, dringende Fragen der Kostenoptimierung, der Effizienzsteigerung und der größeren Nähe zum Kunden zu lösen. KI ist der fehlende Baustein, um die Digitalisierung den entscheidenden Schritt voranzutreiben in nahezu allen Bereichen der Bank: z. B. im Risk Management, bei Fraud Detection und Compliance, im Treasury, im Kundenservice und bei der Produktentwicklung.

Das Buch vermittelt in eindrucksvoller Weise, wie KI bereits vielfältig Einzug in die Banken gehalten hat. Zugleich stehen viele Anwendungsfälle noch an ihrem Anfang. Die Herausforderung besteht darin, die verbliebenen Bereiche ebenfalls zu besetzen, um als Pioniere vom Nutzen von KI profitieren zu können. Denn KI kann einen signifikanten Beitrag dazu leisten, Banken sicherer, kundenzentrierter und profitabler zu machen.

Hintergrund von „Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute“

Der Titel ist der zweite Band aus der Reihe digital Finance Lab, die sich mit verschiedenen Aspekten der Digitalisierung in der Finanzbranche beschäftigt. Ziel dieser Reihe ist es, auf mittlerer Flughöhe in die Themenbereiche einzuführen und dabei klar den Nutzen für Banken zu vermitteln, der in den Themen steckt. Dabei werden Beispiele aus der Praxis beschrieben, in welchen Bereichen und mit welcher Strategie Finanzinstitute oder FinTechs bereits mit den jeweiligen Tools und Methoden arbeiten und was Grundlage für ihre Entscheidung war, bzw. wie sie eine bestimmte Strategie entwickelt haben.

„Künstliche Intelligenz für Kreditinstitute“ kaufen oder gewinnen

Das Buch hat 208 Seiten. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Leser des Bank Blogs haben die Chance, ein kostenloses Exemplar zu gewinnen. Schreiben Sie dazu bis zum 30. 09. 2022 in einem Kommentar unter den Artikel, was Sie an dem Buch besonders interessiert.

Das Buch wird unter allen Lesern, die einen Kommentar abgegeben haben verlost. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt und muss innerhalb einer Woche seine vollständige Adresse mitteilen. Der Buchgewinn wird dem Gewinner dann direkt zugesendet.

Mit Ihrem Kommentar stimmen Sie diesen Hinweisen/Teilnahmebedingungen zu.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

1 Kommentar

  1. Avatar
    Martin Baumann am

    Spannend sind sicherlich die Deep Dives in mehrere konkrete Anwendungsfelder. Der Knackpunkt liegt oft beim Übergang von der Theorie in die Praxis, dazu auch weitere Erfahrungswerte zu sehen, kann ein absoluter Mehrwert sein.

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren