Diversität unterstützt den Geschäftserfolg

Inklusion als Erfolgsfaktor

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Mit Diversität zum Erfolg: Ein Zusammenhang, der sich laut einer neuen Studie erneut bestätigt. Doch wie das Thema Inklusion angegangen werden sollte, um von positiven Effekten auch auf wirtschaftlicher Ebene zu profitieren, ist bei vielen Unternehmen noch nicht in die Praxis umgesetzt worden.

Aktuelle Trends, Studien und Research zu Führung und Leadership

Führung (oder Management) bedeutet nicht zwangsläufig auch Leadership. Beides ist jedoch wichtig, gerade in Zeiten der Veränderung. Dies gilt auch für Banken und Sparkassen. Studien über aktuelle Trends und Entwicklungen zu diesem wichtigen Themenbereich finden Sie im Bank Blog.
© Shutterstock

Partner des Bank Blogs

Die SWK-Bank ist Partner des Bank Blogs

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. Einer internationalen Studie der Unternehmensberatung McKinsey zufolge sind Unternehmen, die ihre Führungsteams breit aufstellen erfolgreicher als andere. Die Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittlich hohe Profite zu erzielen, ist mit hoher Gender-Diversität um 25 Prozent höher als bei anderen Unternehmen. Gegenüber 2014 ist dieser Effekt um 10 Prozentpunkte gestiegen. Betrachtet man den Faktor der ethnischen Diversität gemessen an der Internationalität des Vorstands, ergibt sich sogar ein Wert von 36 Prozent.

Erfolgsquoten schaffen Anreize hin zur Diversität

Trotz der signifikanten Zahlenlage gibt es beim Thema Vielfalt im Vorstand nur langsamen Fortschritt. Die Daten zeigen, dass zwei Drittel der seit 2014 analysierten Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren keine Verbesserung gemacht haben: Während etwa 30 Prozent vorherige Erfolge nicht weiter ausgebaut haben, haben weitere 30 Prozent sogar Rückschritte gemacht. Lediglich bei 33 Prozent der Unternehmen war eine Verbesserung zu erkennen, davon bei 5 Prozent eine deutliche. Je länger sich Firmen dabei Zeit lassen, desto höher der Preis, den sie bezahlen müssen. Bei 25 Prozent der Unternehmen mit der niedrigsten Diversität sind überdurchschnittliche Profite auch um 25 Prozent unwahrscheinlicher.

Frauenanteil in der Führung und Outperformance von Unternehmen

Unternehmen mit einem höheren Frauenanteil in der Führung sind erfolgreicher.

Fokus auf inklusive Unternehmenskultur

Eine inklusive Unternehmenskultur ist der Studie zufolge unabdingbar, um Diversität und damit auch den Unternehmenserfolg langfristig zu steigern. Ein Blick auf den so genannten Employer Sentiment Faktor hinsichtlich Diversität und inklusiver Unternehmenskultur ist dabei lohnenswert.

Mit Hilfe eines Algorithmus‘ wurden mehr als 30.000 öffentliche Mitarbeiterbewertungen auf Portalen wie Glassdoor und Indeed analysiert. Dabei wurde in den Bewertungen von Unternehmen nach Satzbausteinen gesucht, die die tatsächliche Diversität des Unternehmens offenbarten.

Sentiment der Mitarbeiter als Kennzahl für Diversität

Die Autoren unterteilen Inklusion in der Unternehmenskultur in drei Dimensionen. Diese sind empfundene Chancengerechtigkeit, Offenheit und Zugehörigkeitsgefühl im Unternehmen. Mitarbeiter konnten ihren Arbeitgebern dabei ihre Bewertung in den Kategorien „positiv“, „neutral“ oder „negativ“ zuordnen. Positive Resultate ergaben sich dabei beim Thema Diversität mit 52 Prozent positiven und 31 Prozent negativen Bewertungen.

Bei der inklusiven Unternehmenskultur war das Sentiment allerdings schlechter, mit nur 29 Prozent positiven und 61 Prozent negativen Bewertungen. Um diese offensichtlichen Schwächen zu bewältigen, müssten Führungskräfte daran arbeiten, dass möglichst verschiedene Stimmen gehört und unerwartete Fragen gestellt werden. Formale Quoten zu erfüllen, reichte dabei nicht aus, lohnenswerte Ergebnisse zu erzielen.

Zum Downloadlink zur Studie (engl.) gelangen Sie über Laterpay.

Sind Sie schon Premium-Leser?

Premium Abonnenten des Bank Blogs haben direkten kostenfreien Zugriff auf die Bezugsinformationen zur Studie. Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Ein Service des Bank Blogs

Der Bank Blog prüft für Sie jede Woche eine Vielzahl von Studien und stellt die für Sie relevanten hier vor. Als besonderer Service wird Ihnen die Suche nach Bezugs- und Downloadmöglichkeiten abgenommen und Sie werden direkt zur Anbieterseite weitergeleitet. Mit der Unterstützung dieses Serviceangebots unterstützen Sie auch die Berichterstattung im Bank Blog.

Jetzt kaufen für 1,95EUR

Über den Autor

Simon Brinkmann

Simon Brinkmann ist freier Mitarbeiter des Bank Blogs für die Rubrik Studien und Research. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Event Management Firma edelklang und hat BWL mit Schwerpunkt Finance an der Universität Mannheim und an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht studiert.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,75 Stern(e) - 4 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Der Bank Blog Premium

Noch kein Premium-Leser?

>>> Hier klicken <<<

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren