Anzeige

PSD2 und Open Banking: Chancen für Banken im digitalen Finanzökosystem

Deutsche Börse entwickelt Blockchain weiter

0

Zwei neue Prototypen auf Distributed-Ledger-Technologie-Basis

Die Deutsche Börse entwickelt derzeit verschiedene Blockchain-Konzepte, die zum Ziel haben, Anwendungsbereiche für die Distributed-Ledger-Technologie in der Finanzbranche zu eruieren. Zwei neue Prototypen sind kürzlich live gegangen.

Einstieg in die Blockchain-Technologie

Banken sollten sich mit einem frühzeitigen Einstieg in die Blockchain-Technologie schnell und zukunftsorientiert Expertise aufbauen
© Shutterstock

Schon im letzten Jahr hat die Deutsche Börse gemeinsam mit der Deutschen Bundesbank die gemeinsame Entwicklung eines funktionalen Prototyps für die Wertpapierabwicklung auf Basis der Blockchain-Technologie vorgestellt. Dieser ermöglichte technisch die Zug-um-Zug-Abwicklung von Wertpapieren gegen zentral ausgegebene digitale Werteinheiten sowie reine Werteinheiten- und Wertpapiertransfers. Zudem konnte er einfache Kapitalmaßnahmen abwickeln, zum Beispiel die Zinszahlung für Wertpapiere und die Rückzahlung bei Fälligkeit eines Wertpapieres.

Nun hat die Deutsche Börse zwei weitere Blockchain-Projekte vorgestellt.

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Blockchain-Lösung für grenzüberschreitenden Transfer von Sicherheiten

Seit der Finanzkrise fordern die Aufsichtsbehörden von den Marktteilnehmern verstärkt die Bereitstellung von Sicherheiten zur Reduzierung der Risiken im Finanzsystem. Gemeinsam mit The Canadian Depository for Securities Limited (CDS), Clearstream (Luxemburg), Strate (Südafrika) und VPS (Norwegen) will die Deutsche Börse mit dem neuen Blockchain-Prototyp bestehende Hürden bei der Übertragung von Sicherheiten zwischen verschiedenen Ländern beseitigen und den Prozess schneller und effizienter gestalten. Die angestrebte „LA Ledger“-Lösung soll eine zentralisierte, schnellere und effizientere Zuteilung verteilter Wertpapierpositionen zur Besicherung finanzieller Verpflichtungen von Marktteilnehmern in verschiedenen Ländern ermöglichen. Damit wird insbesondere eine schnelle und effiziente Verfügbarkeit von Sicherheiten ermöglicht.

Blockchain-Konzept zum risikolosen Geldtransfer

Als weiterer Prototyp wurde ein Konzept für die risikolose Übertragung von Geschäftsbankgeld auf Basis von Distributed-Ledger-Technologie (DLT) entwickelt. Durch die Integration der Blockchain-Technologie in die Post-Trade-Infrastruktur der Gruppe sollen Effizienzsteigerungen erzielt werden. Gleichzeitig wird untersucht, welche neuen Geschäftsmöglichkeiten sich aus dieser Technologie ergeben könnten.

Über den zentralen Kontrahenten der Gruppe Deutsche Börse, Eurex Clearing, lassen sich die in Verbindung mit dem Transfer von digitalisiertem Geschäftsbankengeld verbundenen Kreditrisiken verringern. Durch die Schnittstelle zwischen Eurex Clearing und Clearstream, dem Zentralverwahrer der Gruppe, könnte das neue Konzept außerdem dazu beitragen, Effizienzsteigerungen bei Post-Trade-Prozessen wie Abwicklungs- und Asset-Servicing-Diensten zu realisieren.

Im nächsten Schritt wird die Deutsche Börse die Meinung von Kunden, Aufsichtsbehörden und Zentralbanken zu dem neuen Konzept einholen. Ein funktionsfähiger technischer Prototyp auf Grundlage einer Blockchain des Hyperledger-Projekts befindet sich derzeit in der Entwicklung, ein Patent wurde bereits angemeldet.

Informiert bleiben mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter:


Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 4,67 Stern(e) - 3 Bewertung(en)

Danke fürs Teilen

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers.Als Experte für Digitalisierung, Innovation und Vertrieb hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland und bietet Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management sowie Beratung/Consulting an.

Anzeige

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anzeige

Mit Amazon Echo die intelligente Sprachsteuerung von Alexa nutzen