Compliance muss für Banken effizienter werden

Finanzinstitute zwischen Kostendruck und Kundennähe

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Der Übergang zum digitalen Banking hat die Anfälligkeit der Finanzinstitute für Cyberkriminalität erhöht. Eine Studie zeigt die Bedrohungslage sowie die Herausforderungen und Perspektiven im Bereich Compliance für Banken auf.

Studien und Research zu Cyber-Sicherheit und Cyber-Kriminalität

Cyber-Kriminalität ist die Kehrseite der Digitalisierung. Staat, Unternehmen, aber auch jeder Einzelne muss geeignete Maßnahmen zur Cyber-Sicherheit umsetzen, um Bedrohungen abzuwehren. Studien zu den neuesten Trends und Entwicklungen und was für Cyber-Resilienz getan werden kann finden Sie im Bank Blog.

Partner des Bank Blogs

BehavioSec ist Partner des Bank Blogs

Mit der verstärkten Nutzung digitaler Dienste und der fortschreitenden Digitalisierung des Alltags eröffnen sich für Cyberattacken immer mehr Möglichkeiten, sowohl Verbraucher als auch Unternehmen zu attackieren. Die digitale Transformation bietet Institutionen zwar bedeutende Wachstumschancen, erhöht jedoch gleichzeitig das Risiko von Finanzdelikten.

Cyberkriminelle passen sich schnell an, und Finanzinstitute brauchen fortschrittliche Tools, Daten und Analysen, um nicht nur Schritt zu halten, sondern einen Schritt voraus zu sein.

Das sich stetig wandelnde technologische und geopolitische Umfeld sowie häufige Änderungen der Gesetzeslage haben die Grundsätze für Compliance und die damit verbunden Kosten für Finanzinstitute neu definiert.

Steigende Kosten von Compliance im Bereich Finanzkriminalität

Eine Studie von LexisNexis hat die tatsächlichen Compliance-Kosten im Bereich Finanzkriminalität untersucht. Demnach sind diese für 98 Prozent der Finanzinstitute in der EMEA-Region im Jahr 2023 gestiegen und betragen jährlich 85 Milliarden US-Dollar. Dies zeigt den wirtschaftlichen Druck auf die Institute.

35 Prozent der Finanzinstitute nennen die Verschärfung der Vorschriften zur Bekämpfung der Finanzkriminalität und die Erwartungen der Aufsichtsbehörden als Hauptgründe für den Anstieg der Compliance-Kosten. Finanzinstitute stehen zudem vor einer zunehmenden Arbeitsbelastung, da es immer schwieriger wird, mit dem komplexen Sanktionsumfeld Schritt zu halten. In der EMEA-Region verzeichnen 78 Prozent der Organisationen eine Zunahme der Screening-Warnmeldungen in Zusammenhang mit dem Zahlungsvolumen.

Personal und IT sind Kostentreiber für Compliance

Vor allem die Personalkosten treiben die Ausgaben der Finanzinstitute in die Höhe und verdeutlichen die erheblichen Investitionen in hochqualifizierte Fachkräfte, die zur Erfüllung der strengen Compliance-Anforderungen erforderlich sind. In den letzten 12 Monaten haben 72 Prozent der Organisationen einen Anstieg der Personalkosten für Voll- und Teilzeitbeschäftigte verzeichnet, während 70 Prozent der Finanzinstitute eine Erhöhung der Kosten für Schulungen festgestellt haben.

Auch die Compliance-Kosten im Technologiebereich nehmen deutlich zu. Besonders die Ausgaben für Netzwerke, Systeme und Telearbeit sind gestiegen: 70 Prozent der Organisationen in der Region, 74 Prozent im Nahen Osten, 72 Prozent in Afrika und 67 Prozent in Europa berichten von einem Anstieg. Zudem verzeichnen 70 Prozent der Finanzinstitute erhöhte Technologiekosten im Zusammenhang mit Compliance- und KYC-Software (Know-Your-Customer).

Finanzinstitute müssen handeln

Vor diesem Hintergrund versuchen die Institute, ihre Kosten zu senken und gleichzeitig die Compliance Anforderungen zu erfüllen. Für 81 Prozent der Befragten hat die Reduzierung der Kosten im Zusammenhang mit Compliance-Programmen in den nächsten 12 Monaten höchste Priorität.

Finanzinstitute müssen eine Balance zwischen effektiver Compliance und positivem Kundenerlebnis finden. Im digitalen Zeitalter ist der Wettbewerb um Kundenakquise und Kundenbindung besonders intensiv. Die erfolgreichsten Institute werden diejenigen sein, die ein reibungsloses Kundenerlebnis beim Onboarding und bei Transaktionen bieten. Um das richtige Gleichgewicht zwischen Kundenerlebnis und Compliance-Effizienz im Bereich Finanzkriminalität zu erreichen, müssen KYC- und Onboarding-Prozesse optimiert, Fehlalarme minimiert und legitime Transaktionen ohne Beeinträchtigungen für die Kunden ermöglicht werden.

Cyberkriminelle machen sich vermehrt neue Technologien zunutze. Finanzinstitute sollten daher neben fortschrittlichen KI- und ML-basierten (Machine Learning) Compliance-Modellen auch datenschutzfreundliche Technologien und fortschrittliche Analysetools einsetzen. Diese Maßnahmen helfen, neue Kriminalitätsmuster frühzeitig zu erkennen, Cyberkriminellen zuvorzukommen und komplexe Finanzkriminalität effektiv zu bekämpfen.

Infografik: Compliance-Kosten im Bereich Finanzkriminalität in Deutschland

Die folgende Infografik fasst wichtige Ergebnisse der Studie zusammen und gibt einen Überblick zu den Compliance-Kosten im Bereich Finanzkriminalität in Deutschland:

Infografik: Compliance-Kosten im Bereich Finanzkriminalität in Deutschland

Die wahren Kosten von Compliance im Bereich Finanzkriminalität in Deutschland.

Die Studie „Die wahren Kosten von Compliance im Bereich Finanzkriminalität“ können Sie hier herunterladen.


Partner des Bank Blog: LexisNexis Risk Solutions

LexisNexis Risk Solutions hilft Banken, Risiken zu reduzieren und Entscheidungen zu verbessern.

Mehr über das Partnerkonzept des Bank Blogs erfahren Sie hier.

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren