Banken müssen vom Kunden her und zum Kunden hin denken

Internationale Banking Trends KW 8-2021

Abonnieren Sie den kostenlosen Bank Blog Newsletter

Während sich die Welt ändert, bleiben Kundenbedürfnisse weitgehend konstant: Bedarfsorientiert, schnell, einfach, kostengünstig und flexibel sollen Bankgeschäfts erledigt werden können. Banken und Sparkassen sollten dies bedenken und dazu die Brille des Kunden aufsetzen.

Internationale Banking Top News und Trends

Internationale Top News und Trends rund ums Banking und Finanzdienstleistungen.

Partner des Bank Blogs

Emporias ist Partner des Bank Blogs

Verbraucher suchen nach einfachen und bequemen Möglichkeiten, ihr Leben zu vereinfachen, ihre Finanzlage zu verbessern und mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die ihren Überzeugungen entsprechen. Um im Wettbewerb mit anderen Instituten, Neobanken und FinTechs bestehen zu können, sollten Banken und Sparkassen alles daran setzen, die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen oder zu übertreffen. Kundenzentrierung lautet das Gebot der Stunde.

Kunden in den Mittelpunkt rücken

Im heutigen Rückblick auf interessante Beiträge aus der internationalen Finanzszene stehen Kunden, Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten für Banken darauf angemessen zu reagieren im Mittelpunkt.

Keine falschen Versprechen machen

Die Verbraucher sind ob zahlreicher falscher Versprechen von Banken frustriert. Von Übertreibungen über den Wunsch, „ein Finanzpartner zu sein“ bis hin zu der Aussage, dass es sich um eine „digitale Bank“ handelt, riskieren Finanzinstitute die langjährige Loyalität ihrer Kunden in einem Umfeld, in dem es zahlreiche Optionen für einen Anbieterwechsel gibt.

Mehr dazu hier: Exaggerations That Can Kill Digital Banking Loyalty

Im Interesse des Kunden handeln

Customer advocacy bedeutet, m Interesse des Kunden zu handeln, das Beste für die Verbraucher zu tun und nicht nur das Beste für sich selbst. Für Banken kann dies ein wesentlicher Treiber für Loyalität und zukünftige Kaufabsichten sein.

Mehr dazu hier: CX vs. Customer Advocacy: Which Pays Bigger Dividends for Banks?

Das „geheime” Leben der Bankkunden

Finanzinstitute wissen möglicherweise viel weniger über viele der Menschen, denen sie dienen, als sie denken, da immer mehr Verbraucher mit Neobanken und anderen alternativen Quellen für Bankdienstleistungen Geschäfte machen.

Mehr dazu hier: The Secret Financial Lives of Consumers that Banks Don’t Know About

Wie Banken ihre Kunden besser erreichen können

Immer weniger Kunden besuchen ihre Finanzinstitute regelmäßig persönlich. Allerdings besteht jedoch immer noch der tiefe Wunsch, direkt mit einer anderen Person zu sprechen, wenn eine dringende Angelegenheit auftritt. Die Menschen wollen eine starke Verbindung zu ihrer Bank, aber zu ihren Bedingungen. „Branded Calling“ ist eine neue Möglichkeit, diese Bedingungen zu erfüllen und das Engagement zu steigern.

Mehr dazu hier: People Think Their Bank Should Be Calling Them More Often

Banken müssen mehr aus ihren Daten machen

Technologie ermöglicht es neuen digital-nativen Wettbewerbern, Muskeln aufzubauen, während sich die Präferenzen der Verbraucher im Zuge der Entwicklung digitaler Gewohnheiten verändern. Für traditionelle Banken bedeutet dies, dass sie Technologie nutzen müssen, nicht nur um Produkte zu liefern, sondern vor allem, um sicherzustellen, dass sie Kundenerlebnisse bieten, die die Menschen dazu bewegen, wiederzukommen und davon abhalten, sie an Neobanken oder FinTechs zu verlieren.

Mehr dazu hier: Facing new competitors, banks need to make better use of data

Weitere interessante Themen der Finanzwoche

Es gab aber noch weitere interessante Beiträge:

Banking und digitale Transformation

Während sich die FinTech-Branche weiterentwickelt, finden Sie hier die wichtigsten Wahrheiten zu Bankgeschäften und digitaler Transformation sowie die Fehler, die Banken unbedingt vermeiden sollten.

Mehr dazu hier: The Truth Behind Banking and Digital Transformation

Was passiert, wenn es Zinsen auf Kryptowährungen Zinsen gibt?

In der Kryptowelt umfasst dezentrales Finanzwesen (DeFi) eine breite Palette von Blockchain-basierten Anwendungen, mit denen die Renditen für Kryptowährungsinhaber verbessert werden sollen, ohne auf Vermittler angewiesen zu sein – um die Art von passiven Renditen zu erzielen, die ein Anleger von einem Sparkonto oder einer Anleihe erhalten könnte.

Kryptomärkte bergen ein erhebliches Risiko, aber DeFi bietet einen weniger volatilen und zugänglicheren Einstiegspunkt als andere Märkte – und hat möglicherweise genug Anziehungskraft, um Blockchain in den Mainstream zu bringen

Mehr dazu hier: What Happens When Cryptocurrencies Earn Interest?

6 Säulen für den Erfolg von Open Banking

Die einzige Möglichkeit für Open Banking, Synergien zu schaffen und für alle gleichermaßen von Vorteil zu sein, besteht darin, die Grundlagen von Open Banking zu berücksichtigen und entsprechend zu handeln. Dabei kommt es auf sechs Säulen an.

Mehr dazu hier: 6 key pillars that make open banking actually work

Die Transformation des Firmenkundengeschäfts

Das Firmenkundengeschäft ist heute aufgrund seiner hochgradig maßgeschneiderten und komplexen Produktangebote veraltet. Das lag an einem Mangel an Wettbewerbern, um Innovationen voranzutreiben und starke Hindernissen für einen Wechsel der Kunden. Jetzt fordern die Kunden Veränderungen. Sie möchten, dass sich ihr Bankpartner verändert und eine bessere Erfahrung und mehr Innovation bietet.

Mehr dazu hier: After Retail Banking Now Banks Must Transform Their Corporate Banking!

Neues über Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen

Auch in der vergangenen Woche gab es einige Berichte über neue Aktivitäten von Banken, FinTechs und andere Finanzunternehmen, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

BBVA setzt auf Google Cloud

Die spanische BBVA hat bekannt gegeben, als erste Bank in Europa die Sicherheitsanalyseplattform Chronicle von Google Cloud einzusetzen. Mithilfe von KI und maschinellem Lernen sollen Cyberangriffe vorhersagt und verhindert werden.

Mehr dazu hier: BBVA taps Google Cloud Chronicle to build AI security platform

Lloyds kooperiert mit Mastercard bei Open Banking

Die Lloyds Banking Group nutzt die Open Banking-Software von Mastercard, um Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Kreditkartenrechnungen über ihre mobile App zu bezahlen und Geld direkt von einem Girokonto ihrer Wahl abzurufen.

Mehr dazu hier: Lloyds taps into Mastercard’s Open Banking Connect system

Neues FinTech-Einhorn aus Israel

Earnix, ein FinTech-Unternehmen, mit dem Banken und Versicherungsunternehmen Preise und Produkte anhand von Daten der künstlichen Intelligenz (KI) modellieren können, ist gerade Israels jüngstes Einhorn geworden.

Mehr dazu hier: AI fintech Earnix becomes Israel’s latest unicorn with “pre-IPO” round

Kanadische Bank gibt eigenen Stablecoin heraus

Die VersaBank kündigt an, eine eigene einlagenbasierte digitale Währung auf den Markt zu bringen, die an den kanadischen Dollar gebunden ist.

Mehr dazu hier: VersaBank plans deposit-based digital currency

Kreditkartenpreise vor Gericht

Intuit hat eine Bundesklage gegen Mastercard und Visa wegen „rechtswidriger Preisabsprachen“ bei Gebührenstrukturen für Austausch- und Kartensysteme eingereicht.

Mehr dazu hier: Intuit sues Visa and Mastercard over ‚price fixing‘

TransferWise heisst jetzt Wise

Das PayTech-Unternehmen TransferWise hat sich selbst umbenannt und den ersten Teil seines Namens gestrichen, um seine Expansion als Plattformspieler zu untermauern.

Mehr dazu hier: TransferWise rebrands as Wise to push platform capabilities

Lloyds investiert massiv in Digitalisierung

Trotz eines massiven Gewinneinbruchs hat die Lloyds Banking Group hat im Rahmen ihres Programms zur digitalen Transformation 1 Mrd. GRP und damit ein Drittel mehr ausgegeben als geplant.

Mehr dazu hier: Lloyds spends big on tech projects as profits slump 72%

Über den Autor

Dr. Hansjörg Leichsenring

Dr. Hansjörg Leichsenring ist Herausgeber des Bank Blogs und der Finanzbranche seit über 30 Jahren beruflich verbunden. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Als Experte für Strategien in den Bereichen Digitalisierung, Innovation und Vertrieb ist er gefragter Referent und Moderator bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Bitte bewerten Sie den Artikel mit Hilfe der Sternchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Bewertung: 5,00 Stern(e) - 5 Bewertung(en)

Vielen Dank fürs Teilen und Weiterempfehlen


Mit dem kostenlosen Bank Blog Newsletter immer informiert bleiben:

Anzeige

Get Abstract: Zusammenfassungen interessanter Businessbücher

Kommentare sind geschlossen

Bank Blog Newsletter abonnieren

Bank Blog Newsletter abonnieren