Leadership in Public Relations and Communication Management

Cross-Cultural Study

Cross Cultural Leadership in Public Relations and Communication Management

Cross Cultural Leadership

Führung und Leadership in den Bereichen Public Relations und Kommunikationsmanagement.

 

Im Zeitraum Oktober 2011 – Oktober 2012 hat das Institut für Kommunikationswissenschaft an der WWU gemeinsam mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig eine Studie zu Führungspraxis, Führungsverständnis und den aktuellen sowie zukünftigen Anforderungen an Führungskräfte im Kommunikationsmanagement im deutschsprachigen Raum durchgeführt. Sie ist Teil eines globalen Forschungsprojekts zum Leadership im Kommunikationsmanagement, das in 23 Ländern durchgeführt wird. Initiiert und gefördert wird das Projekt vom Plank Center for Leadership in Public Relations in den USA.

Die Studie besteht aus einer quantitativen Befragung von Führungskräften sowie ergänzenden qualitativen Leitfadeninterviews. Erste Ergebnisse der quantitativen Befragung in Deutschland, Österreich und der Schweiz liegen bereits vor.

Auffälliges Ergebnis: Nur 56,1 Prozent aller Befragten geben an, dass der ranghöchste Kommunikationsmanager in ihrer Organisation eine exzellente Führungskraft sei. Zugleich bekunden deutlich mehr Befragte (fast 80 Prozent), dass der CEO die Bedeutung und den Wert von PR versteht. Bedenklich ist dies insbesondere deshalb, weil die Studie zugleich nachweist, dass als exzellent eingeschätzte Kommunikatoren als Rollenmodelle für ihre Mitarbeiter dienen und somit einen nachhaltigen Einfluss nehmen.

Die Ergebnisse gibt es direkt bei Slideshare zum Abrufen:

Quelle: Institut für Kommunikationswissenschaft, WWU

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar Feed

  1. David sagt:

    Sehr interessante Zahlen. Sollte Leadership nicht in jedem Bereich eine Rolle spielen?

Hinterlassen Sie eine Antwort


+ 8 = 15