Meine Bank vor Ort
Vorträge und Moderation

Investment Banking am Wendepunkt

Investment Banking Outlook Summer 2012

Fokussierung, Kosteneffizienz und Konsolidierung als Herausforderungen für das Investment Banking

Investment Banking Outlook Summer 2012

Überkapazitäten zwingen Banken im Investment Banking zu konsequenter Fokussierung, Kosteneffizienz und Konsolidierung.

Die internationale Investment Banking-Branche steht vor großen Herausforderungen. Zwar erholte sich der IB-Sektor im ersten Quartal 2012 deutlich im Vergleich zum vierten Quartal 2011: Die weltweiten Branchenerträge verdoppelten sich auf 80 Milliarden Euro (Q1/2012).

Doch die Euro-Finanzkrise wirft Schatten auf die Zukunft der Branche. So könnten die Jahreserträge der IB-Industrie im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr um bis zu 15 Prozent fallen. Der Return on Equity (ROE), der bereits 2011 deutlich nachgelassen hatte, könnte 2012 bis auf 5 Prozent fallen.

Um einen Ausweg aus dieser Ertragsklemme zu finden, müssen sich kleinere Banken stärker auf bestimmte Produkte und Kundensegmente fokussieren. Aufgrund der deutlichen Überkapazitäten wird der Verdrängungswettbewerb zunehmen: Rund 15 Prozent der 500.000 Arbeitsplätze der Branche könnten daher in den kommenden 5 Jahren entfallen. Größere Finanzinstitute müssen ihre mittelfristigen Geschäftsstrategien auf die Verschiebung der Märkte in Richtung Asien ausrichten.

Quelle: Roland Berger

Die  Analyse “Investment Banking Outlook Summer 2012 – at a turning point?” kann hier heruntergeladen werden.

Hinterlassen Sie eine Antwort


− 8 = 1