Meine Bank vor Ort
Vorträge und Moderation

Finantix: Mit dem iPad auf Kundenfang

Die Highlights von der Finovate Europa 2011

finantix logo

Finantix

Am 1.2.2011 fand in London die erste Finovate Konferenz über Innovationen im Finanzdienstleistungsbereich auf europäischem Boden statt. Bislang gab es diese Veranstaltung nur in den USA.

Welches waren die Höhepunkte dieser spannenden Veranstaltung? Ich habe fünf Highlights ausgesucht, über die ich hier im Bank Blog in einer kleinen Artikelserie berichte.

Die vier „best-of-Show“-Gewinner und den einzigen deutschen Vertreter:

  • Meniga, ein junges isländisches Unternehmen, das White-Label-Lösungen im Bereich Persönliches Finanz Management (PFM) anbietet.
  • EToro, einer Plattform für Devisenhandel.
  • Finantix, ein etablierter Hersteller von kundenorientierten Lösungen für Vermögensberatung, Verkauf und Dienstleistungen.
  • Liqpay, ein Zahlungssystem für sofortige Buchung der Geldmittel via Handy bzw. Internet.
  • Fidor Bank, die Mitmachbank mit einem neuen Angebot zum Edelmetallkauf und –vekauf.

Heute berichte ich über Finantix.

Finantix at Finovate

Alessandro Tonchia von Finantix bei der Finovate Präsentation

Innovative Apps für Vermögensberater

Als ich den Namen zuerst hörte, musste ich unwillkürlich an ein kleines gallisches Dorf denken, das unbesiegt dem römischen Reich Widerstand leistet. Tatsächlich verbirgt sich hinter dem Namen aber ein etablierter Hersteller von kundenorientierten Lösungen welche Banken und Vermögensberater bei der Beratung und im Verkauf unterstützen sollen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in den Bereichen „Affluent“ und“High Net Worth Clients”.

finantix-Prozesse

Alle Funktionen und Prozesse sind multikanalfähig  und werden mit einem Toolset gesteuert, das dem Berater die Möglichkeiten gibt, Kundenverhalten zu analysieren, Ereignisse zu überwachen, regelbasierte Prozesse zu entwickeln und personalisierte Inhalte zu erzeugen. Filialmitarbeiter, Relationship-Manager, Berater, Vertreter und Kunden können mittels Webbrowser, mobilem Endgerät, und Tablet-Gerät auf die Anwendung zugreifen.

Angabe gemäß nutzen aktuell rd. 10,000 Vermögensberater und 25,000 Filialmitarbeiter die Finantix-Tools.

IPad App soll Vermögensberatung verändern

Auf der Finovate wurde eine iPad App für den Bereich Wealth Management vorgestellt. Sie soll die Interaktion der Berater mit den Kunden erleichtern und zugleich effizienter machen. Mit ihrer Hilfe sollen Leistungen einfacher darzustellen und zu vermitteln sein. Die Software Wealth-X kann den gesamten Kundenstamm eines Relationship Managers (RM) verwalten und bietet neue Möglichkeiten zur interaktiven Kommunikation mit dem Kunden.

Finantix Wealth-X-App für den iPad

Im Kundengespräch kann der Betreuer seinem Kunden eine Übersicht über die gehaltenen Assets zeigen und bis in die Details einzelner Produkte vordringen. Zudem lassen sich die Assets in verschiedenen Ansichten nach Anlageklassen sortieren und übersichtlich darstellen.

Wer sich für mehr Details interessiert, dem sei der Artikel „Der Finanzberater der Zukunft heisst iPad“ empfohlen.

Alessandro Tonchia, Gründer und Direktor von Finantix, erläuterte an der Finovate:

„Die meisten Berater benutzen immer noch Papierunterlagen als Basis für das Kundengespräch. Laptops und herkömmliche Software-Lösungen sind zu behäbig und lenken zu sehr ab. Tablets hingegen sind elegant, interaktiv und effizient. Mit entsprechenden Apps können sie Papier komplett ersetzen und damit den Prozess der Vermögensberatung signifikant verändern“.

Einige Finanzinstitute wie z.B. die Deutsche Bank haben bereits an einem Pilot-Projekt mit Wealth-X teilgenommen. Die weitere Entwicklung dürfte spannend sein.

Twitter-Live-Kommentare von der Finovate über Finantix:

Udindex: Ixaris at #finovate does a cracking job again. Joins Fidor, Figlo, eToro and Finantix as my favourites for the day.

TheParaplanner: Exhibition time at #finovate just had a good look at Figlo and Finantix, most interesting things for me so far.

netbanker: Finantix will also be introducing a suite of apps for retail banking and commercial banking #finovate

netbanker: Finantix launching suite of iPad applications for financial advisors; demoing how it works in a face-to-face client discussion #finovate

netbanker: Finantix says 1 mil financial advisors that use massive amounts of paper when meeting with clients; iPad is better way #finovate

dngusev: #finantix essentially proposes a private banking tool – too rich and detailed to be taken up by general retail. #finovate

theparaplanner: Finantix iPad based adviser system for media and documents for presenting to clients. Pretty simple so far but….. #finovate

brettking: Finantix starting to reinvent the signature experience in WM – we need more UI innovation in Customer interfacing #engagementbanking

Video

Leider habe ich keine Freigabe für das Finantix-Video erhalten. Unter http://www.finantix.com/Finovatedemo sind jedoch weitere Infos zu der iPad-App erhältlich.

Das könnte Sie auch Interessieren:

Bitte empfehlen Sie den Bank Blog weiter
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich über ein Google +1 oder die Verbreitung durch Sie über soziale Netzwerke. Die entsprechenden „Buttons” finden Sie ganz bequem jeweils über und unter dem Artikel. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Über den Autor ()

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern und verfügt über die Bankleiterqualifikation nach §33 KWG. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas. Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie eine Antwort


3 − 2 =