Meine Bank vor Ort
Vorträge und Moderation

Das Prinzip Dringlichkeit

A Sense of Urgency

Buch für Banken und Sparkassen: John Kotter Das Prinzip Dringlichkeit -  A Sense of urgency

Das Prinzip Dringlichkeit

Wann ist es tatsächlich Zeit für Veränderungen? Öfter als die meisten Führungskräfte wahrhaben wollen. John P. Kotter zeigt, wie man das Prinzip Dringlichkeit in der Unternehmenspraxis implementiert.

Hintergrund

Change Management ist ein Thema, das gerade für Banken und Sparkassen in den Zeiten des (disruptiven) Wandels an Bedeutung gewinnt. Veränderungsprozesse zu gestalten ist eine der wichtigsten Aufgaben im Management überhaupt. Voraussetzung dafür ist jedoch, entscheidende Herausforderungen als solche überhaupt wahrzunehmen.

Wandlungsprozessen geht zunächst das Gefühl voraus, dass sich etwas ändern muss. Was banal klingt, erweist sich bei näherem Hinsehen als einer der zentralen Erfolgsfaktoren im Management: Dringlichkeit. Wenn es nicht gelingt, das Gefühl für Dringlichkeit im Unternehmen zu wecken und aufrechtzuerhalten, dann fehlt die sichere Basis für Veränderungen. Gerade in der heutigen ökonomisch turbulenten Zeit gilt: Ein sicheres Gefühl für Dringlichkeit ist nicht nur wichtiger Faktor groß angelegter Veränderungsinitiativen, sondern ein wesentliches Element der unternehmerischen Überlebensstrategie.

Wer ein Gespür für Dringlichkeit entwickelt, ist in der Lage, Risiken und Herausforderungen frühzeitig zu erkennen und als oberste Priorität zu behandeln.

Das Buch

Harvard-Professor John P. Kotter beschäftigt sich schon seit Langem mit dem Thema Veränderung und Change-Management. Im heute vorgestellten Buch zeigt er, wie man

  • Selbstgefälligkeit vermeidet
  • im Unternehmen das Gefühl für Dringlichkeit fördert und
  • Mitarbeiter mit Gefühl und Verstand überzeugt.

Was bedeutet Dringlichkeit in der Unternehmenspraxis? Permanent nach wichtigen Belangen im Unternehmen Ausschau zu halten und im Bedarfsfall so schnell wie möglich zu handeln, um es wandlungsfähig und damit erfolgreich zu machen. Der Autor erklärt, wodurch sich echte Dringlichkeit auszeichnet, weshalb sie ein unschätzbar wertvolles Gut ist, und wie Manager das Gefühl für Dringlichkeit in ihrem Umfeld wecken, stärken und bewahren können.

Empfehlung

Kotter hat in den letzten 35 Jahren beobachtet, was Menschen tun, damit ihre Unternehmen gut funktionieren. Auf diesen Erkenntnissen basiert sein neues Buch. Hier spricht Kotter von der Dringlichkeit, permanent nach wichtigen Belangen im Unternehmen Ausschau zu halten und im Bedarfsfall so schnell wie möglich zu handeln, um ein Unternehmen wandlungsfähig und damit erfolgreich zu machen. Als zentrale Stolperfallen hat er Selbstgefälligkeit und mangelndes Bewusstsein für echte Dringlichkeit ausgemacht.

Wenn Unternehmen wachsen und erfolgreich sind, verlieren sie die Bodenhaftung und beschäftigen sich nur noch mit sich selbst. Impulse von außen prallen an einem Schild aus Ignoranz ab. Wer in diesem Klima Veränderungen anstrebt, kommt nicht weit, meint Kotter.

Seine Ausführungen erläutert Kotter an zahlreichen Beispielen aus der ganzen Welt und gibt viele griffige Beispiele und Anekdoten, die sein Buch praxisnah und spannend machen.

Über den Autor

John P. Kotter ist Professor für Unternehmensführung an der Harvard Business School. Im Zentrum seiner zahlreichen Buchveröffentlichungen steht sein Spezialthema Change-Management.

Buch oder Zusammenfassung

Das Buch hat 200 Seiten und ist (wie alle Bücher von Kotter) flott und anschaulich geschrieben. Sie erhalten es u.a. bei Amazon:

Bei GetAbstract erhalten Sie die wesentlichen Inhalte wie gewohnt in einer qualifizierten fünfseitigen Zusammenfassung. Damit sparen Sie Zeit bzw. können sich z.B. danach entscheiden, ob Sie auch das Buch als Ganzes lesen wollen.

Das hier vorgestellte Buch gibt es übrigens sowohl in einer englischen als auch in einer deutschen Zusammenfassung.

Falls Sie GetAbstract, den führenden Anbieter von Buchzusammenfassungen aus den Bereichen Management, Finanzen, Human Resources und Marketing, noch nicht kennen: Den Lesern des Bank Blogs zwei Titel gratis zum Probelesen zur Verfügung. Klicken Sie dafür einfach hier.
getAbstract

Bitte empfehlen Sie den Bank Blog weiter

Gefallen Ihnen die Artikel im Bank Blog? Dann freue ich mich über ein Google +1 oder die Verbreitung durch Sie über soziale Netzwerke. Die entsprechenden „Buttons“ finden Sie ganz bequem jeweils über und unter dem Artikel. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Abonnieren Sie den Bank Blog

Um keinen Artikel zu verpassen, abonnieren Sie den Bank Blog doch einfach per RSS-Feed oder per E-Mail .

Das könnte Sie auch Interessieren:

Bitte empfehlen Sie den Bank Blog weiter
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich über ein Google +1 oder die Verbreitung durch Sie über soziale Netzwerke. Die entsprechenden „Buttons” finden Sie ganz bequem jeweils über und unter dem Artikel. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Über den Autor ()

Dr. Hansjörg Leichsenring befasst sich seit über 30 Jahren beruflich mit Banken und Finanzdienstleistern und verfügt über die Bankleiterqualifikation nach §33 KWG. Nach Banklehre und Studium arbeitete er in verschiedenen Positionen, u.a. als Direktor bei der Deutschen Bank, als Vorstand einer Sparkasse und als Geschäftsführer eines Online Brokers. Aktuell bietet er Banken und Finanzdienstleistern Dienstleistungen im Bereich (Interims)Management und Beratung/Consulting an und vertritt die Firma Meniga, einen innovativen Anbieter von White-Label-Lösungen für Persönliches Finanz Management (PFM) im deutschsprachigen Teil Europas. Darüber hinaus hält er Vorträge bei internen und externen Veranstaltungen im In- und Ausland.

Hinterlassen Sie eine Antwort


6 − 1 =